Willkommen auf dem AnyDesk Blog
  Zurück zur Beitragsübersicht

Wie bleibt man produktiv im Home Office?

Mitarbeiter sind im Home Office produktiv

Neulich haben wir Ihnen gezeigt, wie man als Teammanager im Home Office erfolgreich ist und was man dabei beachten muss. Aber nicht nur für Teamleiter geht die Arbeit während des Lockdowns im Home Office weiter. Mitarbeiter möchten weiterhin ihr Bestes geben und beruflich aufsteigen oder sich weiterentwickeln. Müssen diese Wünsche und Ziele pausieren oder ist diese Pandemie-Situation eine neue Form der Normalität? Wie kann man dafür sorgen, dass man Teil des Teams bleibt und nicht untergeht, wenn man von zu Hause aus arbeitet? Wenn man nicht am regulären Bürotisch sitzt, sondern nur ein Fenster in einer Videokonferenz ist?

Bleiben Sie aktiv

In unserem Gespräch mit Silke, der Global Director Marketing und Business Development bei AnyDesk, wurde deutlich, wie wichtig zufällige Aufeinandertreffen im Büro sind. Beim Smalltalk an der Kaffeemaschine z. B. entstehen die spannendsten Ideen. Diese Momente geben Impulse. Im Home Office fällt das weg. Man sitzt nicht mehr gemeinsam in einem Raum und lauscht am Rande den Aufgaben der Kollegen. Man kann nicht mehr an der Kaffeemaschine über künftige Projekte brainstormen. Es heißt jetzt: selbst aktiv bleiben! Schlagen Sie von sich aus Meetings vor, am besten spontan. Gehen Sie auf Ihre Kollegen zu und bieten Sie Hilfe an, besonders, wenn Sie eine Kompetenz haben, die jetzt mehr gefordert ist als vorher. Wissen Sie zum Beispiel viel über die technische Seite des Home Office und könnten beim Aufbau der Infrastruktur helfen? Gehen Sie aktiv auf Ihre Kollegen zu und lassen Sie sie wissen, dass Sie ihnen stets mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Finden Sie eine Struktur

Andere zu unterstützen und mit ihnen verbunden zu bleiben ist in diesen Zeiten das wichtigste. Aber vergessen Sie nicht Ihre persönlichen Projekte! Wer vorher weniger Planung benötigt hat und sich eher von der Struktur des Büros hat treiben lassen, der ist wahrscheinlich geneigt, diese Herangehensweise auch ins Home Office mitzunehmen. Es kann jedoch hilfreich sein, sich eigenverantwortlich eine neue Struktur zu überlegen. Das reicht von einer persönlichen Pausenplanung bis hin zum Ausprobieren von Verwaltungstools. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Tag zu strukturieren, fragen Sie Kollegen um Hilfe oder bieten Sie selbst Hilfe an, wenn Sie ein neues System gefunden haben, das für Sie funktioniert. Behalten Sie die dabei auch Zahlen im Blick! Ihr Manager sieht nicht, was sie machen. Mit Ergebnissen und Zahlen können Sie ihn auf dem Laufenden halten und beweisen, dass Sie gute Arbeit leisten.

Finden Sie die passenden Kommunikationswege

Soziale Kompetenzen sind unterschiedlich verteilt. Einem Mitarbeiter, der im Büro eher untergeht, könnte das Online-Netzwerken eher liegen, da der virtuelle Austausch eine völlig andere Dynamik hat. Mitarbeiter, die im Büro dominieren, könnten im Home Office Schwierigkeiten haben, sich zu behaupten. Finden Sie heraus, wer Sie sind und geben Sie neuen Kommunikationswegen eine Chance. Aber nicht nur das: Gerade introvertierte Mitarbeiter genießen im Home Office die Gelegenheit, in Ruhe an ihren Aufgaben arbeiten zu können. Somit tragen Sie Ihren Teil zum Erfolg Ihres Unternehmens bei, während andere noch mit den neuen Kommunikationswegen hadern.

Bleiben Sie gesund

Aber: Passen Sie auf sich auf. Ja, es wird mehr von uns gefordert. Vernetzt zu bleiben ist ein größerer Aufwand, wenn alle an verschiedenen Orten arbeiten, obwohl sich die Situation eines Büros mit Remote-Desktop-Software, Clouds und Videochats einigermaßen simulieren lässt. Man sollte trotz allem nicht unterschätzen, wie anders das Arbeiten im Home Office ist. Fühlen Sie sich erschöpft und isoliert? Ignorieren Sie dieses Gefühl nicht und reagieren Sie entsprechend. Genehmigen Sie sich auch private Gespräche mit Ihren Kollegen oder animieren Sie Ihr Team zu einer virtuellen Happy Hour. Einen Ausgleich zum sozialen Aspekt des regulären Büros zu finden ist ebenso wichtig wie gute Arbeit zu leisten.

Ob es eine Übergangsphase oder die neue Normalität ist – es ist nie verkehrt, sich bestmöglich im Home Office einzuleben. Auch abseits der Pandemie müssen wir vernetzt bleiben, obwohl wir auf unterschiedlichen Kontinenten arbeiten. AnyDesk kann helfen, diese Distanz zu überbrücken.

Archiv