Willkommen auf dem AnyDesk Blog
  Zurück zur Beitragsübersicht

Wie man New Work mit Remote-Desktop-Software meistert

Wie können IT-Manager flexibel arbeiten?

Neue Herausforderungen für die IT

Wie sieht das IT-Management von morgen aus? Mit diesem und weiteren Themen rund um Netzwerk-Infrastruktur und IP-Kommunikation beschäftigt sich das Online-Fachportal IP-Insider. Da das auch wichtige Themen für AnyDesk sind, freuen wir uns, diesen Monat mit einem Gastbeitrag bei IP-Insider vertreten zu sein, in dem unser Entwickler Hardy Kahl folgenden Fragen nachgeht: Was erwartet uns in Zukunft im Bereich Remote Work, welche Rolle spielt Remote-Desktop-Software und wie können Remote-Desktop-Plugins dabei helfen?

Im vergangenen Jahr wurde das Konzept Remote Work verstärkt vorangetrieben. New Work bedeutet Flexibilität – weg vom strikten 9-to-5 im Büro, hin zu der Möglichkeit, von überall zu arbeiten und sich die Arbeitszeiten selbst einteilen zu können. Diese neuen Strukturen werfen neue Fragen für die IT-Abteilungen der Firmen auf: Wie stellt man sicher, dass Remote Work für die Mitarbeiter reibungslos funktioniert? Sicherheitsvorkehrungen müssen weiterhin eingehalten werden und Probleme mit einzelnen Geräten müssen von nun an aus der Ferne von der IT gelöst werden. Wie können Plugins für Remote-Desktop-Software hier den dezentralen IT-Support auf mobilen Endgeräten erleichtern? Diesen Fragen geht unser Developer Hardy Kahl in seinem Fachbeitrag auf IP-Insider auf den Grund. Aber lesen Sie selbst!

Remote Work: Die neue Normalität

Die Voraussetzung für Remote Work ist eine geeignete und funktionierende technische Infrastruktur, aber auch ein Umdenken in den Anforderungen an die Mitarbeiter. Ein Büro bringt die unterschiedlichsten Menschen zusammen und stellt gleiche Möglichkeiten für jeden bereit. Dazu zählen unter anderem Arbeitsplätze, Hardware und Software. Manche Mitarbeiter haben zu Hause nicht den nötigen Platz, nicht das passende Equipment und eine weniger stabile Internetverbindung. Dennoch müssen leistungsstarke Programme auch von zu Hause aus funktionieren. Zu Beginn der Coronapandemie mussten Home-Office-Lösungen zudem ungewöhnlich schnell eingerichtet werden. Heutzutage reicht es außerdem nicht mehr, einen Desktopcomputer bereitzustellen. Mehr und mehr Mitarbeiter nutzen ihre privaten Geräte für geschäftliche Zwecke. Dazu zählen neben Laptops auch private Smartphones. Auch bereitgestellte Geschäftshandys müssen gewartet werden, möglichst ohne zusätzliche Kosten für aufwändige Fernwartungs-Tools oder ohne die Mitarbeiter ins Büro zu zitieren, wann immer eine neue Software oder ein Update installiert werden muss. Es braucht daher einerseits eine sichere Lösung, um auch bei schlechter Internetverbindung möglichst effizient von zu Hause aus arbeiten zu können, selbst wenn das professionelle Setup im Büro zurückbleiben muss. Andererseits braucht es Software, durch die Geräte betriebssystemübergreifend dezentral verwaltet werden können.

Eine funktionierende Remote-Work-Infrastruktur muss nicht teuer und unübersichtlich sein. AnyDesk ist die Lösung für all diese Probleme. Erfahren Sie, warum AnyDesk perfekt für die Arbeit von zu Hause aus geeignet ist.

Archiv